yoga & meditation

Yoga ist eine aus Indien stammende Philosophie und Lehre die ein ganzheitliches Übungssystem darstellt. In seinen vielen unterschiedlichen Richtungen und Schulen dient es heute vor allem Stress entgegenzuwirken und körperliche Vitalität zu erhalten. Seit vielen Jahren prüfe ich für mich Theorie und Praxis in ihren unterschiedlichen Ausprägungen und gebe weiter was mich in meinem Leben unterstützt und gestärkt hat.

Meditation
Im Yoga gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Meditationstechniken. Meditation beruhigt den Gedankenstrom.
Gedanken und Muster können mit dem neutralen Geist betrachtet werden und Glaubenssätze und negative Gedanken entlarvt und aufgelöst werden. In der Medtiationspraxis erfährt man Shunia was soviel wie Nullpunkt bedeutet.
Ein Moment der Stille in der sich der Geist ausdehnt. Diese Erfahrungen lassen sich sinnvoll in den Alltag integrieren und man wird ruhiger und zuversichtlicher.
Viele Meditationen im Kundalini Yoga sind mit einem Mantra und einem Mudra verbunden. Im Kundalini Yoga gibt es Meditationen in Bewegung, Stille- und Heilmeditationen.

Mantra
Das Wort Mantra setzt sich zusammen aus Man- Geist, Tra Projektion. Ein Mantra ist eine Projektion des Geistes durch Klang.
Am Gaumen befinden sich 84 Meridianpunkte die durch das Singen eines Mantra stimuliert werden und wobei eine Wirkung insbesondere auf die Hypophyse und auch andere Teile des Gehirns, Organe und Drüsen erzeugt wird. Durch den Klangstrom und die Schwingung sowie ein spezifischer Rhythmus können Mantren beispielsweise aktivierend oder beruhigend wirken.

Mudra
Ein Mudra ist eine bestimmte Finger- oder Handhaltung bei der ein Energiefluss bzw. Reflex zum Gehirn gelenkt wird. Jeder Bereich der Hand ist mit einem Körperteil oder dem Gehirn verbunden, ähnlich wie bei der Fussreflexzonenmassage werden Punkte über einen anhaltenden Druck stimuliert.

Über mich
Seit über 20 Jahren arbeite und befasse ich mich mit Körperarbeit und Körpertherapie.
2009 begann ich mich intensiver mit Kundalini Yoga zu beschäfigen und absolvierte über mehrere Jahre eine Ausbildung der Lehrerinnenstufe 1 und 2 in Deutschland und Indien.
Ich unterstütze gerne da wo ich kann und stelle meine Erfahrung und Wissen zur Verfügung. Manchmal braucht es nur ein paar regelmäßige Übungen oder eine neue Ausrichtung um sich besser zu fühlen und wieder in den Fluß zu kommen.
Ein sicherer Stand, also die Füße auf der Erde zu haben sind für mich wichtig wenn nicht gar Voraussetzung für ein loslassen-schweben’.

next